5 Dinge, die ich 2021 in meinem Business verändern werde

Januar 17, 2021

In 2020 hat sich schon so viel für mich geändert:

  • Zusätzlich zu Offline habe ich Online LernCoaching gegeben – etwas, was ich noch im Januar 2020 für mich erst einmal zurückgestellt hatte.
  • Ich habe das erste Mal an einem großen Coaching Programm teilgenommen – das ich auch dieses Jahr weiterführe und
  • ich habe meinen ersten Online Kurs ‚Mit Volldampf zum GerneLerner‘ erstellt und verkauft, der gerade erfolgreich läuft.

Ende 2020 habe ich mir daher schon kräftig auf die Schultern geklopft – so kann es weitergehen, dachte ich mir. Doch nun habe ich Gefallen daran gefunden, mich mit meinem Herzensthema sichtbar zu machen. Gerade in dieser Zeit mit Homeschooling, Fernunterricht, Distance Learning – wo die Familien teilweise alleine gelassen werden, ist der Bedarf so groß. Eltern sind verunsichert, Kinder sind frustriert – das geht auch anders! Auf in eine Welt voller GerneLerner und NeugierigBleiber

Und damit komme ich zu meinen Punkten, die ich in 2021 angehen werde:

1. Ich werde bloggen!

Was für ein Commitment – ein 1-Jahres-Kurs! Das ist schon fast so eine Verpflichtung wie eine Ehe! Schon lange wollte ich Blogs schreiben, bloggen wie es so schön heißt! In meinem Kopf habe ich schon viele angefangen, aber sie nie veröffentlicht. Darum habe ich dieses Jahr einen 12 monatigen (1 Jahr!!!) Kurs gebucht: TheContentSociety von Judith Peters. Dort schreibe ich mit ‚einigen‘ anderen jede Woche einen Blogartikel! Oha! Warum ich das mache? Ich möchte, dass das Thema Lernen und Schule sein Negativimage verliert. ‚Lernen ist blöd‘, ‚Oh, immer muss ich lernen.‘ ‚Ich habe keine Lust auf Hausaufgaben.‘ dürfen der Vergangenheit angehören. Und das kann ich nur erreichen, in dem ich Inhalte bringe. Inhalte, die Familien weiterbringen, so dass es auch noch andere Themen am Essenstisch gibt, über die man sich unterhalten kann. Wenn es nach mir gehen würde, würde ich einiges in der Lern- und Schullandschaft verändern – aber das ist ein anderes Blog Thema.


2. Ich werde Videos machen!

Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte – bewegte Bilder erzählen ein ganzes Buch? Ich liebe Sketch Notes und versuche, diese so oft es geht ins Lernen einzubinden. Da ich weiß, dass jeder anders lernt, werde ich in Zukunft Videos erstellen. Dafür habe ich einen Kurs gebucht. Hier lerne ich, wie ich Videos zu produzieren und zu schneiden, damit sie auch wirklich gesehen werden wollen. Vielleicht werde ich ja noch YouTuber?!

3. Instagram – hier komme ich!

Ich selber bin gern auf Instagram und liebe die schönen Bilder kombiniert mit interessanten Inhalten. Mit Bildern lässt sich einfach alles viel besser merken. Mein Account hat noch Entwicklungspotenzial und das werde ich dieses Jahr angehen. Schau einfach mal vorbei und verfolge, wie sich mein Account verändert und sich mit spannenden Themen füllt.


4. Ich werde schnelle und dauerhafte Ideen rund um das Thema Lernen geben

‚Ich habe JETZT das Problem – JETZT brauche ich bitte die Lösung! Und bitte auch ‚für immer‘. Viele Familien kämpfen zur Zeit mit Homeschooling. Der Geduldsfaden ist momentan so kurz wie die Ärmel eines T-Shirts. Wieviel soll ich meinem Kind bei den Aufgaben helfen? Wie kann mein Kind sich motivieren? Wie kann ich unseren Alltag organisieren mit Homeschooling, Homeoffice und Homecooking? Im Internet findet man viele Lösungen, manche widersprechen sich und dann bleiben doch immer noch Fragen offen. Und wie schaffe ich es, dass das neue Wissen im Alltag ‚für immer‘ ankommt und nicht verblasst wie ein Neujahrsvorsatz?

Ich habe schon einige spannende Möglichkeiten im Kopf, wie ich in Zukunft viele Familie sofort und dauerhaft unterstützen kann. Wow, das wird großartig!  Und in der Zwischenzeit bin ich 1:1 für Dich da.


5. LernCoach ist mehr als nur ‚lernen zu lernen‘

Und genau das möchte ich weiter bekannt machen. Mein Lerncoaching Ansatz ist mehr als nur Lernmethoden, Lernorganisation und Gedächtnisstrategien. Diese Themen sind natürlich wichtig und natürlich weiterhin Inhalt meiner Arbeit. Wie schön wäre es zusätzlich, wenn Dein Kind weiß, was es kann, was es wert ist und was es bewirken kann? Das ist die Grundlage für vieles: Wenn ich weiß, dass ich etwas bewirken kann, werde ich aktiv. Oder wenn ich weiß, was ich kann, bin ich gestärkt bei Widrigkeiten und Gegenwind. Durch meine NLP (Neuro Linguistische Programmierung) Ausbildung erreiche ich, dass Kinder und auch Eltern an sich glauben und so Situationen meistern, vor denen sie sich früher gedrückt haben. Denn eine Grundannahme beim NLP ist, dass alles was man braucht schon in einem steckt, es darf nur freigelegt werden! Ist das nicht eine schöne Vorstellung?

Ich sehe mich als Coach, um das Beste aus Eltern und Kindern herauszuholen – genau wie ein guter Trainer beim Sport. Lernen ist so viel mehr als nur Lernmethoden und genau das möchte ich in diesem Jahr verstärkt zeigen.

Das sind meine Veränderungen in 2021. Wie gut, dass das Jahr 365 Tage hat, damit ich die Sachen umsetzen kann. Ich bin sehr gespannt, was ich Ende 2021 in meinem Rückblog schreiben werde.

__________________________________


Hast Du Lust auf mehr? Mehr frische und motivierende Tipps rund um das Thema Lernen? Dann hüpf rein in meinen Newsletter und hol‘ dir meinen regelmäßigen Trixi KlönSchnack!

By Trixi Tumert

Moin, ich bin Trixi. Ich habe eine Vision: In dieser gibt es eine Welt voller GerneLerner und NeugierigBleiber. Mein Ziel dabei ist es, dass jeder seinen eigenen Lernweg findet: 'Welche Lernstrategie ist die richtige für mich? Wie, wann und wo lerne ich am besten, so dass mir das Lernen Spaß bringt und ich das, was ich gelernt habe, auch behalte? Was sind meine Stärken?' Bist Du dabei?


.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.